Veranstaltungstechnik bei Parties, Konzerten und Bühnenshows

Viele Leute gehen gerne auf Partys und anderen Veranstaltungen. Vor allem am Wochenende oder im Urlaub gehen die meisten Personen in Clubs zum Feiern. Die Atmosphäre in den meisten Clubs wäre ohne die richtige Veranstaltungstechnik nicht möglich. Die 2 wichtigsten Techniken sind die Soundtechnik und die Lichttechnik.

Soundtechnik

Bei einer guten Veranstaltung benötigt man aber auch eine gute Soundtechnik. Der DJ arbeitet am Mischpult. Hier kann es mithilfe eines Programmes, welches am PC läuft, verschiedene Songs mischen und so einspielen, dass schöne Übergänge entstehen. Für den richtigen Sound benötigt man auch gute und vor allem starke Boxen. Hier reichen aber nicht 1 oder 2. Die Boxen werden meistens in der kompletten Disco aufgeteilt. So kann man die Musik auch überall hören. Man sollte vermeiden, dass man zu nah an den Boxen steht. Hier kann es zu Hörschäden kommen, wen man zu lange zu laute Musik hört. Der Veranstalter haftet für solche Dinge nicht, wenn er einen Warnhinweis aufgestellt hat.

Lichttechnik

Auch die richtige Technik mit dem Licht ist wichtig bei einer guten und vor allem großen Veranstaltung. Hier sollte man die richtigen Scheinwerfer und eine oder mehrere Discokugeln verwenden. Die Discokugeln werden unter anderem von den Scheinwerfern angeleuchtet. Die vielen verschiedenen, glänzenden Oberflächen der Discokugel verstrahlen das Licht in alle Richtungen. Auch die Scheinwerfer bewegen das Licht über die Tanzfläche. Diese müssen natürlich mit ausreichend Strom versorgt werden. Hier ist darauf zu achten, dass kein Kurzschluss entsteht, da man mit einem Problem in der Elektronik einige Kunden verscheuchen kann. Wenn man empfindliche Augen hat, sollte man nicht direkt in das Licht sehen. Hier kann man die Augen verletzen.