Parfums – Eine Komposition ähnlich wie Musik

Parfums sind Duftstoffe, die dazu verwendet werden, einen Menschen besser und angenehmer riechen zu lassen. Früher bestand noch nicht immer die Möglichkeit, sich regelmäßig hygienisch zu waschen und so benutzten die Personen Parfums und Puder, um die unangenehmen Gerüche zu überdecken.

Ein Parfum besteht aus mehreren „Noten“. Die so genannte „Kopfnote“ wird von anderen Menschen als erstes wahr genommen und gerochen. Sie ist sozusagen für den ersten Eindruck entscheidend. Die Kopfnote selbst verfliegt schnell und es soll die „Herznote“ zum Ausdruck kommen. Sie ist die Seele des Parfums und bildet den wichtigsten Duftstoff. Schlussendlich bildet die „Basisnote“ den langanhaltenden Duftanteil. Diese Gerüche sind meistens noch einige Stunden nach dem Auftragen zu riechen.

Zu unterscheiden sind die verschiedenen Verdünnungsformen. Die am meisten verkaufte Variante ist das „Eau de Toilette“, es enthält etwa 6 – 9 % des Parfums. Das Eau de Toilette ist auch die etwas günstigere Version – im Gegensatz zu Eau de Parfum.