Bedeutung der Lichttechnik auf Veranstaltungen

Die Lichttechnik ist zum Beeinflussen der Lichtverhältnisse unverzichtbar und wird für die unterschiedlichsten Veranstaltungen verwendet. Sie werden in der Fotografie, in Film- und Fernsehproduktionen und in der Bühnentechnik benötigt. Zusätzlich zur Beleuchtung wird die Fähigkeit, zum Lenken vom Tageslicht und dem signalisieren durch das Licht, benötigt. Es gibt umfangreiche Unterschiede in der Beleuchtung. So unterscheidet sich das Licht z. B. bei einer Aufführung in einem Theater gegenüber dem Licht auf einem Konzert.
.
Die Berufsbezeichnung für Menschen, die mit der Lichttechnik arbeiten reichen von Beleuchter, Beleuchtungsmeister bis hin zu Lichtdesigner. Sie haben erlernt, mit den verschiedensten Geräten zu arbeiten. Es gibt Methoden mit konventionellen oder intelligenten Lichtgeräten zu arbeiten. Kopfschwenker sind Arbeitsgeräte, welche z. B. intelligente Scheinwerfer wären. Konventionelle Effekte können mit PAR-Scheinwerfer erzeugt werden. Dieses Arbeitsgerät wird in der Veranstaltungstechnik des Öfteren genutzt und wird in der Regel für die allgemeine Beleuchtung verwendet. In Verbindung mit LED Lampen können PAR-Scheinwerfer zur Ausleuchtung von Bühnen verwendet werden.

Beleuchter können die erzeugten Farben in weichem oder hartem Licht gestalten. Sie können blitzende oder wandernde Lichteffekte gestalten. Dies kann zu den unterschiedlichsten Auswirkungen in der Stimmung führen. Das Installieren der individuellen Lichttechnik übernehmen in der Regel Menschen, die als Fachkräfte oder Meister in der Veranstaltungstechnik ausgebildet wurden.